Die 10 Millionen Euro Frage

„Was würdest du machen, wenn du 10 Millionen Euro im Lotto gewinnen würdest?“

Das war eine der Fragen, auf der Fahrt während unserem Kurztrip nach Zeeland. Eine von mehreren, die mir in wenigen Stunden so viel Bewusstsein über mein eigenes Leben brachten, dass ich sie aufschreiben und festhalten musste.

Denn diese Fragen sind nicht einfach irgendwelche. Sie betrachten deine momentane Situation aus einem anderen Blickwinkel und ermöglichen dir so, dein Leben aus einer anderen Perspektive zu sehen. Das was im Alltag so oft untergeht, weil wir dazu neigen im Hamsterrad weiter zu laufen, jedoch nie ankommen.

Wir träumen, wir wünschen uns, wir hoffen – dass wir mit all dem, was wir machen, durch all das, an dem wir arbeiten, irgendwann ankommen und uns gewisse Wünsche erfüllen können.

Heutzutage ist es eine Kunst, aus diesem Hamsterrad auszubrechen. Auszubrechen und loszulassen, von dem man glaubte glücklich zu werden. Auszubrechen und die Reise zu sich selbst zu beginnen.  Es sind die Fragen, aus denen du das rausfiltern kannst, wonach du strebst. Es sind Fragen, in denen du deine persönliche Erfüllung erkennen kannst. Fragen, die dir die Augen öffnen und die Antworten dein Denken grundlegend verändern. Dir einen Impuls geben. Natürlich nur dann, wenn du ehrlich zu dir selbst bist und dir die Zeit nimmst, deine Antworten zu verstehen. Dich selbst zu verstehen.

Es wird nur dann funktionieren, den roten Faden in deinen Antworten zu erkennen,  wenn du jede Frage so beantworten würdest, als gäbe es keine Grenzen. Das ist die Kunst. Grenzenlos zu denken. Das ist es, was viele von uns verlernt haben, auch ich. Und es hat mich lange gebraucht, auf diesen Weg zu kommen. Die Reise zu mir selbst anzutreten und weiterzugehen, mich nicht davon abbringen zu lassen. Davon loszulassen, irgendwo ankommen zu müssen oder jemand werden zu müssen.

Diese Antworten werden dir zeigen, dass es um nichts anderes als das Leben was du heute und in diesem Moment lebst geht.

Beach (1 von 1)Ich hätte damals gerne Orientierung gehabt. Heute weiß ich, dass ich meinen bisherigen
Weg nicht umsonst gegangen bin, sondern aus einem bestimmten Grund. Dieser Weg hat mich dazu gebracht, heute das zu machen was ich liebe, daran zu wachsen und zu arbeiten. Er hat es zu meinem persönlichen Ziel gemacht, Erfüllung darin zu finden, anderen die Augen zu öffnen. Eine Lücke in der Gesellschaft zu füllen, die niemals hätte so groß werden dürfen. Orientierung in einem Strom voller Mitlaufenden zu geben, die auch ich oft gebraucht hätte. Impulse weiter zu geben, die mich wachgerüttelt haben. Wie zum Beispiel diese Fragen. Fragen auf die ich immer eine Antwort wollte, ohne zu wissen, dass es sie überhaupt gibt.

Also, let’s do this. Und denk daran, ehrlich zu dir selbst zu sein!


Der Impuls, den du brauchst

„Was würdest du machen, wenn du 10 Millionen Euro im Lotto gewinnen würdest?“
„Was würdest du an deinem Leben verändern, wenn Geld keine Rolle spielen würde?“

  1. Was wären die letzten 3 Dinge, die du machen würdest, wenn du nur noch ein Jahr zu leben hättest?
  2. Welche Person (kann auch ausgedacht sein) wärst du gerne für einen Tag? Und warum?
  3. Wie sieht dein Leben in 5 Jahren aus?
  4. Wann vergisst du die Zeit? Was macht dich unendlich glücklich?
  5. Was waren die 3 schönsten Momente in deinem bisherigen Leben?
  6. Wovor hast du Angst? Was wäre das Schlimmste was dir passieren könnte, wenn du: die Veränderung in deinem Leben vornimmst, von der du dir erhoffst, langfristig glücklicher zu sein?
  7. Wenn du eine Sache aus deiner Vergangenheit ändern könntest,  – was wäre das?
  8. Welche Ereignisse bereust du in deiner Vergangenheit gemacht oder nicht gemacht zu haben?
  9. Wenn du einen Wunsch frei hättest – wie würde er lauten?

 

Wenn du fragen hast, wie du jetzt mit deinen Antworten weitermachen kannst, schreib mir gerne über Instagram auf @mangosandhappiness .

PS.: Alle, die bisher auf meine Story von vor ein paar Tagen geantwortet haben, bekommen noch eine persönliche Antwort von mir. Ich werde neben den oben genannten Fragen gezielter auf deine Antwort eingehen. Da jetzt gleich mein Surfkurs anfängt, bei dem ich anfangs wahrscheinlich wie ein Pinguin durchs Wasser purzeln werde, hat sich meine Zeitplanung (oh Wunder) ein bisschen verändert. Vergessen habe ich euch nicht – promise!

Viel Spaß  beim Selbstreflektierten und dem Beginn eurer eigenen Reise.

Love,

J.

 

Werbeanzeigen

4 Antworten auf „Die 10 Millionen Euro Frage

  1. Pingback: rahellyelli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s